Warum unsere Welt Verlierer braucht

verlierer-geldsystem    

(Bild: Creative Commons von Nina J. G.: flickr.com)   Die Zuwanderungsdebatte entflammt mal wieder in Deutschland und tausende gehen auf die Straße, weil sie entweder für oder gegen Ausländer sind. Bei den Pegida-Anhängern gibt es Ängste vor zunehmender Gewalt und Kriminalität, und auch davor, etwas von unserem Wohlstand abgeben zu müssen.   Warum sprechen wir nicht über die Hintergründe, warum überhaupt die Kluft zwischen arm und reich immer größer wird, warum wir gegeneinander statt miteinander auf diesem Planeten leben? Das … Weiterlesen

Veröffentlicht am

Alternativen zum Geld-System: Franz Hörmann (Informationsgeld)

Roubles and Broom    

  Wie ich in anderen Artikeln in diesem Blog bereits geschrieben habe, ist eine Welt in Frieden und ohne Hunger mit unserem heutigen Geld- und Bankensystem leider nicht vereinbar. Siehe: Warum überall auf der Welt Geld fehlt und Warum es Zeit wird zu handeln.   Als kurze Zusammenfassung: Wir leben in einem Schuldgeldsystem. Geld wird als Kredit aus dem Nichts geschaffen, soll dann aber inkl. Zinsen und Zinseszinsen (die gar nicht existieren) von uns zurückbezahlt werden – an private Firmen, … Weiterlesen

Veröffentlicht am

Warum überall auf der Welt Geld fehlt

Warum Geld fehlt    

  Nachdem die Filme meiner letzten beiden Blogartikel (über Jacque Fresco und über das THRIVE-Projekt) unter anderem auch auf das heutige Geldsystem eingingen, schreibe ich heute etwas mehr über die Geld-Entstehung und warum unser System so krankt.   Erstmals gingen mir die Augen zu diesem Thema auf, als ich vor vielleicht 10-12 Jahren dieses Buch von Andreas Eschbach las: Eine Billion Dollar. Ergänzend zu vielen anderen Quellen und Nachforschungen entstand dieser Roman mit Aufklärungscharakter unter anderem aus einem in meinem … Weiterlesen

Veröffentlicht am

THRIVE auf deutsch – vielleicht zuviel auf einmal?

Film THRIVE auf deutsch    

  Vor zwei Tagen habe ich mir endlich mal THRIVE angesehen, ein Film, nein, eine ganze Bewegung erwartet einen hier. Mit 2:12 Stunden ein ziemlicher Brocken, aber immerhin recht kurzweilig gemacht. Gut, dass moderne Fernseher inzwischen auch YouTube-Videos zeigen, so kann man die Zeit bequem auf der Coach verbringen und sitzt nicht im Arbeitszimmer vor dem Bildschirm…   Der Film will irgendwie alles auf einmal. Wer da für sich auch nur eines der vielen angesprochenen Themen (die meisten davon werden … Weiterlesen

Veröffentlicht am