Montagsmeditation für Liebe und Frieden


 

Die Entwicklung der Welt in diesem Jahr kann beängstigend sein, wenn man es zulässt, diese Angst zu spüren. Und ja, einfach wegschauen ist auch nicht der richtige Weg. Denn wir können etwas verändern, wenn uns das, was die 1% da über uns bestimmen nicht gefällt!
 

Eines meiner Lieblingszitate in diesem Sinne kommt von Mahatma Gandhi: Sei die Veränderung,
die du in der Welt sehen willst.
Du kannst etwas verändern, du kannst Frieden und Liebe in die Welt tragen. Doch dafür musst du Frieden und Liebe in dir selbst finden.
 

Aus diesem Grunde habe ich die Montagsmeditation in’s Leben gerufen. Trag dich auf der Webseite in den (garantiert werbefreien) Newsletter ein und du erhälst jeden Montag morgen den Link zur aktuellen Montagsmeditation – jedes Mal mit einem anderen Thema. Du kannst die Meditation zu Hause per MP3-Datei oder YouTube-Video mitmachen, oder du liest ganz einfach den PDF-Text und meditierst danach in deiner eigenen Weise.
 

Jeden Montag zu jeder vollen Stunde werden viele Gleichgesinnte die gleiche Meditation mitmachen. Das kann etwas verändern! In dir und in der Welt. Bitte lies dazu auch die Seite Hintergrund und Anleitung mit weiteren Erklärungen.
 

Jetzt bitte ich dich um deine Mithilfe. Egal, ob du die Meditationen selbst mitmachen möchtest oder nicht – bitte unterstütze das Projekt. Nicht mit Geld, sondern nur mit deiner Empfehlung: auf Facebook, Twitter, Xing, GooglePlus und bei Gesprächen mit deinen Freunden, Bekannten und Kollegen.
 

Je mehr Menschen an den virtuellen Gruppenmeditationen mitmachen, desto mehr können wir verändern: in uns selbst und in der Welt!
 

Ich danke dir für deine wertvolle Zeit und Hilfe.
Vielleicht bis Montag…?
Liebe Grüße von Teneriffa,
Nils