Die Deutschen gehen wieder auf die Straße – nur leider alle für die falsche Sache


(Bild: Creative Commons von Caruso Pinguin: flickr.com)
 

Eigentlich finde ich es ja prima, dass sich auch die zwischenzeitlich ein bisschen träge gewordenen Deutschen überhaupt mal wieder für irgendetwas einsetzen und auf die Straße gehen. Nur leider geht es gerade um die immer wieder arg peinliche Ausländerfrage.
 

Dabei sind diese zwei Fronten zwischen PEGIDA und Anti-PEGIDA gar nicht das Problem. Du sollst aber denken, es wäre das Problem! Und das ist das eigentlich Schlimme an den Demonstrationen: sie lenken dich ab vom Wesentlichen. Menschen werden in zwei Lager gespalten und aufeinander gehetzt. Schau besser genauer hin und beschäftige dich mit den wichtigen Dingen – und ihren Lösungen…
 

Da werden gerade eine ganze Handvoll Handelsabkommen über deine Köpfe hinweg beschlossen, die die Wirtschaft haushoch über die Rechte der Staaten und Bürger stellt… Da werden Sanktionen beschlossen, die vor allem deinem eigenen Land schaden – und die Erfinder machen mehr Gewinne mit Russland als je zuvor… Drohnenkriege mit unzähligen Toten werden mitten in Deutschland ausgeführt… Waffenlieferungen in die ganze Welt… Medien-Gleichschaltung durch Reuters und Co., während gleichzeitig wirklich investigative Berichterstattung in den Redaktionen unerwünscht ist…
 

Deutschland, wach auf – und finde die wahren Probleme. Dafür lohnt es sich dann auch, auf die Straße zu gehen. Aber vorher: finde den Frieden in dir selbst. Und dafür schreibe und spreche ich jeden Montag eine neue geführte Meditation! Auch für dich.